Marine Rhythmen des Lebens

Hintergrund: Ein interdisziplinäres Team der Universität Wien und der Max F. Perutz Laboratories erforschen gemeinsam die Bedeutung von monatlichen Rhythmen auf die Reproduktion und Regenerationsfähigkeit des marinen Wurms Platynereis dumerilii auf molekularer Ebene. Eine proteomische Analyse des Meereswurmes Platynereis dumerilii wurde bislang noch nicht durchgeführt.

Methoden und Modelle: Molekulares Profiling (I, II), und „targeted“ Analysen (III). Potentielle rhythmische Variationen in der Konzentration von Melatonin und anderen Metaboliten werden mittels ultra-sensitiver „targeted“ Quantifizierungsmethoden bestimmt. Durch umfassendes Proteom Profiling  wird der Einfluss von regulatorischen Enzymen untersucht.

Ziele: Die Charakterisierung von molekularen Uhren, welche auf rhythmischen Veränderungen der Konzentrationen von Melatonin und anderen Metaboliten in Abhängigkeit von der Mondphase beruhen. Die Etablierung von Proteom-Profilen des Meereswurmes Platynereis dumerilii und Proteom-Veränderungen in Abhängigkeit des Reproduktions- und Generationszustandes.

Kooperationspartner und Förderung:

·         Dr. Florian Raible, Max F. Perutz Laboratories, Wien

·         Dr. Kristin Teßmar-Raible, Max F. Perutz Laboratories, Wien

Dieses Projekt wird von der Universität Wien gefördert (Forschungsplatform "Marine Rhythms of Life")