CEEPUS

CEEPUS ist ein Akronym für „Central European Exchange Programme for University Studies“, also ein „Zentraleuropäisches Austauschprogramm für den Hochschulbereich“.

Margit Cichna-Markl ist die lokale Koordinatorin des Netzwerks "Teaching and Learning Bioanalysis (CIII-RO-0010-07-1213)".

Folgende Länder bzw. Universitäten sind an dem Netzwerk beteiligt:

  • Österreich (Universität Wien; Universität Graz; Technische Universität Graz)
  • Bulgarien (Neofit Rilski South-West Universität in Blagoevgrad)
  • Kroatien (Universität Zagreb)
  • Tschechische Republik (Charles Universität in Prag)
  • Ungarn (Universität Pécs; Eötvös-Loránd-Universität; Universität Debrecen)
  • Mazedonien (Universität Sts. Cyril und Methodius in Skopje)
  • Republik Moldau (Staatliche Universität für Medizin und Pharmazie "Nicolae Testemitanu")
  • Polen (Universität Warschau)
  • Rumänien ("Babes-Bolyai" Universität Cluj-Napoca; Universität für Medizin und Pharmazie von Târgu Mures; North University von Baia Mare; "Iuliu Hatieganu" Universität für Medizin und Pharmazie von Cluj-Napoca)
  • Slowakei (Comenius Universität in Bratislava; Constantine The Philosopher Universität Nitra)

 

Die Ziele des Netzwerks sind

  • die Förderung und Unterstützung der Forschung von Master- und PhD StudentInnen an Partner-Universitäten
  • die Förderung der Mobilität von Lehrenden, um an den Partner-Universitäten spezielle Kurse in den verschiedenen Bereichen der Bioanalytik abzuhalten sowie
  • die Organisation von Sommerschulen in verschiedenen Bereichen der Bioanalytik.

Wenn Sie sich für weitere Details interessieren, besuchen Sie die CEEPUS-Homepage (http://www.ceepus.info/) und/oder kontaktieren Sie Margit Cichna-Markl (margit.cichna@univie.ac.at).

CEEPUS 2017

CEEPUS 2014